Deutsche Jugendmeisterschaften in Willingen

So viele Bisinger Kinder und Jugendliche wie noch nie sind in Willingen mit dabei, wo ab 7. Juni 2019 acht Tage lang alles gegeben wird. Nach dem Vorbereitungsturnier in Sulzfeld am Himmelfahrtswochenende, bei dem es schon zwei Geldpreise und 3 Sachpreise für unsere Kids gab, blicken nun alle erwartungsvoll auf die Deutschen Meisterschaften.

DSCN3120

Trotzdem gelingt kein perfekter Start: Nur Tim schafft in der ersten Runde im Kika einen Sieg und Jamie im C-Turnier ein Unentschieden. Nun gibt es am Nachmittag eine zweite Chance.

Die wird promt genutzt: Alle Bisinger im C-Turnier holen den vollen Punkt, auch Yvonne im Dabei-Cup.

Danach geht es sehr durchwachsen weiter: Traurige Niederlagen und euphorische Siege liegen nah beieinander. Hier bekommt niemand etwas geschenkt! Mitunter muß man sich mit Remis begnügen.

Am Mittwoch zur Doppelrunde kann Lara mit einem Doppelpunkt wieder zum Bisinger Feld aufschließen, das immer noch recht nah zusammenliegt.

Nach der siebten Runde führen Marvin und Jamie die Bisinger Auswahl mit 4 Punkten, gefolgt von Jan mit 3,5 Punkten sowie Lara und Linda mit jeweils 3 Punkten.

Die vorletzte Runde lief wieder besser und bescherte uns 3,5 Punkte: Vorn liegt jetzt Marvin mit 5 Punkten vor Jamie und Jan mit je 4,5 Punkten, Lara folgt mit 4 und Linda mit 3 Punkten.

Die letzte Runde endet – wie im Schach so häufig – mit Jubel und mit Tränen: Während Marvin am Live-Brett trotz forciertem Matt noch einmal den Kopf aus der Schlinge ziehen kann, weil die Gegnerin dankenswerterweise lieber abwickelt und remis bietet, muß sich Jan rasch geschlagen geben. Linda gewinnt souverän und Jamie und Lara schaffen noch ein Unentschieden.

Somit der Endstand: Marvin 5,5 Punkte (Platz 15), Jamie 5 Punkte (Platz 21), Jan und Lara je 4,5 Punkte (Plätze 37 und 38) und Linda 4 Punkte (Platz 41).

Vielen Dank an dieser Stelle an die eifrigen Brettpostschreiber und Zeitungsgrüßesender!

Schon seit Montag nachmittag fertig gespielt ist das Kika-Turnier. Erstmals dabei schaffte Tim Nichter prompt Rang 19 und damit einen Platz in der oberen Tabellenhälfte – mit ein bisschen mehr Glück im letzten Spiel wäre sogar eine Top-10-Plazierung möglich gewesen. Sein Bruder Jonas nutzte die Deutsche Meisterschaft für seinen Turniereinstieg. Und auch er kommt nicht mit letzten Händen nach Hause: Er holt sich ein Remis in Runde 5! Herzlichen Glückwunsch.

KIKA 2019

https://www.deutsche-schachjugend.de/2019/odjm-c/